Erinnerst du dich noch an Vivien? Viviens internationalen Start an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (EUV) konntest du im Juni-Blogartikel begleiten. Heute studiert Vivien im 1. Semester Kulturwissenschaften. Nachdem sie sich online für den Studiengang eingeschrieben hat, hat sie sich als Ersti gut eingelebt und ihr Interesse für interkulturelle Begegnungen ist stärker denn je.  Vivien hat gerade begonnen europäische Luft zu schnuppern, doch wie international kann ein Studium im Land Brandenburg eigentlich sein?

Lauf Vivien, lauf!

Nach ihrem Spanischkurs joggt Vivien mal wieder an der Oder entlang, um auf andere Gedanken zu kommen. Sie fühlt sich in Frankfurt (Oder) schon „fast“ wie zu Hause. Sie genießt die kleinen Ausflüge an den Helensee – der kleinen Ostsee Frankfurt Oders, das gemeinsame Stadtbummeln mit Freundinnen in der alten Hansestadt und das frische Frankfurter Hefeweizen am Freitagabend, welches direkt hier in der deutsch-polnischen Doppelstadt gebraut wird. Vivien kann mittlerweile sogar schon etwas Polnisch sprechen. Doch vor allem will sie in ihrem Studium die Welt entdecken, Kulturen kennen lernen, ihre Sprachkenntnisse erweitern und vielleicht auch einmal an einer der vielen Partneruniversitäten der EUV studieren.

Als sie die Oderpromenade entlang joggt und dabei die Grenzbrücke zu Słubice (Polen) passiert, erblickt sie einen jungen Studenten, der anscheinend mit seiner Mutter telefoniert. „Ja Mutti, es geht mir gut. Ja Mutti, ich esse auch regelmäßig, …“. Vivien kann sich ein Schmunzeln kaum verkneifen und erinnert sich noch genau, wie es ihr vor ein paar Wochen erging, als sie nach Frankfurt (Oder) zog. Das Gefühl nun endlich auf eigenen Füßen zu stehen und das Leben selber in die Hand zu nehmen. Ein großartiges Gefühl!

Beim Joggen schaut Vivien auf die schnellfließende Oder. Ob sie ihr Lauftempo dem Fluss anpassen kann? Sie versucht es und lässt den Fluss nicht aus den Augen. Da passiert es auch schon fast. Vivien kann gerade noch abbremsen und kommt vor einer Gruppe Kommilitoninnen zum Stehen. „Ach, Vivien ist mal wieder zügig unterwegs!“, sagt eine Studentin und alle müssen lachen. Man kennt sich, man grüßt sich und man kann zusammen lachen. Ganz ungezwungen. Genau das wollte Vivien immer. Ein Studienort, der geprägt ist von akademischer Lehre, Studierenden und einer Weltoffenheit. So hat Vivien in den ersten Wochen schon viele Kontakte knüpfen können und hat Freunde aus den verschiedensten Ländern der Welt gefunden.

Wieder im Studierendenwohnheim in der August-Bebel-Straße angekommen, begegnet Vivien einem Mitbewohner, der gerade versucht mit seinem Smartphone eine ideale Laufstrecke zu finden. Als er Vivien in ihrem Viadrina-Lauftrikot erblickt, winkt er ihr zu. „Do you know a good jogging route?“, fragt Alejandro Vivien mit einem spanisch-mexikanischem Akzent. Vivien zeigt ihm ihre Route auf dem Smartphone und ein lebhaftes Gespräch entwickelt sich. Vivien erfährt, dass Alejandro gerade erst als Austauschstudent aus Mexiko an die EUV gekommen ist und ebenfalls Kulturwissenschaften studiert. Vivien ist sprachlos: „Du kommst aus Mexiko?“ Alejandro lächelt sie an: „Sí!“

International trotz Corona

Alejandro erklärt Vivien, dass er ein Auslandssemester unter Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen auch in Pandemiezeiten wahrnehmen konnte und nennt ihr zugleich Kontaktpersonen der Abteilung für internationale Angelegenheiten der EUV und der Zentralen Studienberatung. Vivien kann es noch gar nicht glauben. Sollte ein Auslandsaufenthalt trotz Pandemie für sie möglich sein? Zurück in ihrem Zimmer nimmt Vivien sofort telefonischen Kontakt mit der Zentralen Studienberatung auf. Die Beratung am Telefon ist sehr ausführlich. Vivien kann alle ihre Fragen stellen und erhält sehr viele Informationen. Wie sich herausstellt, kann sie sogar in Kooperation mit dem Career Center ein Auslandspraktikum absolvieren und so zugleich erste berufliche Erfahrungen sammeln.

Studierende aus aller Welt treffen

Auf dem Instagram-Kanal der Zentralen Studienberatung @Viadrina sieht Vivien nur ein paar Tage später einen Post zu den International Days – einer Gemeinschaftsveranstaltung des Interstudis e.V. und der Abteilung für Internationale Angelegenheit, welche während der ersten Novemberwoche ganz viele Informationen und Austausch rund um das Thema „International studieren“ anbietet. Vivien ist total begeistert und notiert sich den Termin in ihrem Kalender.

Da Vivien nun immer spezifischere Fragen zum Auslandssemester und Auslandspraktikum einfallen und sie in Gedanken bereits ihren Koffer packt, vermittelt die Zentrale Studienberatung Vivien an eine direkte Ansprechperson in der Abteilung für internationale Angelegenheiten. Hier erhält Vivien einen Katalog mit allen Partneruniversitäten der Europa-Universität Viadrina. Vivien schaut sich alles noch einmal in Ruhe an und ist erstaunt. Die Europa-Universität Viadrina hat rund 250 Partneruniversitäten in 50 Ländern auf der ganzen Welt! Sogar ihre Wunschuniversitäten in Mexiko sind auf der Liste. Sofort erkundigt sich Vivien auf den Webseiten der Europa-Universität Viadrina nach den Anmeldezeiträumen für ein Auslandssemester und den geforderten Unterlagen. Sie recherchiert in der Restplatzvergabe für Auslandsaufenthalte innerhalb und außerhalb von Europa. BINGO! Ihr Entschluss steht: Sie plant ein Auslandssemester trotzt Pandemie – womöglich schon fürs Sommer- oder Wintersemester 2022.

Doch auch hier gilt: Erst bewerben, dann starten!

Vivien stellt die Bewerbungsunterlagen zusammen. Dazu gehören:

·       ihre Wunschuniversitäten in präferierter Reihenfolge

·       ihr Lebenslauf

·       relevante Sprachnachweise

·       ihr Notenauszug

·       ihre Immatrikulationsbescheinigung

Da Restplätze fortlaufend und nach dem „first come, first serve“- Prinzip vergeben werden, kontaktiert Vivien gleich die Koordination, um zu erfragen, ob ihr gewünschter Platz noch frei ist. Sie wird zu einem Gespräch mit einer Mitarbeiterin des internationalen Büros eingeladen. Dort erhält sie die frohe Botschaft: „Herzlichen Glückwunsch! Sie haben einen Platz an der Universidad de Buenos Aires mit Start im kommenden Jahr ergattert.“ Vivien kann es kaum glauben und denkt sich: „So einfach kann es sein und alles ist perfekt. Sie hat noch Zeit sich weiter einzuleben und zugleich kann sie schon Einiges für ihren baldigen Auslandsaufenthalt vorbereiten. Die Europa-Universität Viadrina macht es möglich!“

Dich zieht es auch ins Ausland und du möchtest mehr zu den Möglichkeiten eines Auslandssemesters erfahren? Dann erfahre mehr dazu bei den regelmäßigen #meetyourstudentmonday Insta-Lives auf @deine.stubb, im WhatsApp-Messenger-Chat mit den Studienberatungen aller Brandenburgischen Hochschulen sowie auf studieren-in-brandenburg.de.

 

Dein Kontakt zu den Studienberatungen der Brandenburgischen Hochschulen.

Dein Kontakt zur Abteilung für internationale Angelegenheiten der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder):

T.: + 49 335 5534 2485
head-office@europa-uni.de

 

Weitere Informationen zur Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Website / Instagram / Facebook

zum Seitenbeginn