© Christoph J Kellner

Universitäten

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Die BTU Cottbus-Senftenberg interpretiert das Studieren ganzheitlich. Mit derzeit 6.800 Studierenden ist sie die zweitgrößte Hochschule und die einzige Technische Universität des Landes Brandenburg. Unser Studienangebot wird zukünftig mit einer bundesweiten Besonderheit punkten: einer besonders durchlässigen Studienstruktur. Schon jetzt bieten wir einige Studiengänge neben der universitären Studienform auch in fachhochschulischer Ausprägung an. Als eher kleine und junge Universität haben wir den Vorteil, dass unsere Professoren ihre Studierenden kennen. Unsere Ausstattung ist modern und technisch hochwertig. Dabei sind wir auch international anerkannt und beliebt. Ca. ein Drittel unserer Studierenden kommen aus mehr als 100 verschiedenen Ländern der Welt in die Lausitz. Unsere auf die Zukunft ausgerichteten Forschungsfelder heißen: Energiewende und Dekarbonisierung, Gesundheit und Life Science, Globaler Wandel und Transformationsprozesse. Begleitet werden alle Felder von den zentralen Themen Künstlicher Intelligenz und Sensorik.

alt

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Das Markenzeichen der Viadrina ist Internationalität: Studierende und Lehrende kommen aus über 80 Ländern, Fremdsprachenangebote im Uni-Sprachenzentrum und Auslandsaufenthalte an einer unserer rund 250 Partnerhochschulen sind selbstverständlich. Möglich sind auch 20 internationale Mehrfachabschlüsse, die auf Bachelor- und Masterniveau erworben werden können. Darüber hinaus nehmen in den Studiengängen der Juristischen, der Wirtschaftswissenschaftlichen und der Kulturwissenschaftlichen Fakultät europäische und internationale Aspekte von Recht, Wirtschaft und Kultur eine besondere Rolle ein. Zu den ausgezeichneten Studienbedingungen an der Viadrina tragen kleine Seminare, der direkte Kontakt zu den Lehrenden, eine moderne Ausstattung sowie die persönliche Beratung zu Studium, Praktikum und Karriereplanung bei.

Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ist ein lebendiger Ort der freien Forschung, Lehre und Kunst. Gegründet 1954 ist sie heute die größte Filmschule Deutschlands mit internationalem Renommee. Im Juli 2014 erlangte sie als erste deutsche Filmhochschule den Universitätsstatus.
Mit ihrem einzigartigen interdisziplinären Ausbildungsprofil, den erfolgreichen Produktionen und innovativen Forschungsprojekten trägt die Filmuniversität entscheidend zur Zukunft der Bewegtbildmedien bei. Wissen und Erkenntnisse, innovative audiovisuelle Formate, aber auch Dienstleistungen, Technologien, Ideen und Erfahrungen werden in Unternehmen und die Gesellschaft transferiert. Darüber hinaus ist die einzige Kunsthochschule des Landes Brandenburg ein Ort der kulturellen und politischen Auseinandersetzung.

Universität Potsdam

Jung, modern, zukunftsorientiert: Mit ihren erst 30 Jahren hat sich die Universität Potsdam einen herausragenden Platz in der Hochschul- und Wissenschaftslandschaft Berlin-Brandenburg erarbeitet. Sie punktet mit einer besonderen Vielfalt an Studienmöglichkeiten und einem ausgeprägten interdisziplinären Forschungsprofil. In zahlreichen Ein-Fach- und Kombinationsstudiengängen können die Studierenden ihre individuellen Begabungen und Neigungen entfalten. Einige Richtungen lassen sich in dieser Form ausschließlich an der Universität Potsdam studieren: Die Jüdischen Studien gehören dazu, die Patholinguistik oder auch IT-Systems Engineering am angegliederten Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik. Zudem ist die Universität Potsdam die einzige lehrerbildende Einrichtung im Land Brandenburg. Lehre an der Universität Potsdam ist stets eingebunden in aktuelle Forschungen und wird von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in und außerhalb der Universität vorangetrieben. Dabei profitieren die Studierenden von der Vielzahl außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in der Stadt, die das Studium bereichern, den Dialog zwischen Theorie und Praxis fördern und Beschäftigungsmöglichkeiten nach dem Studium eröffnen.

Fachhochschulen

Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg, Königs Wusterhausen

Die Fachhochschule für Finanzen ist mit rund 600 Studierenden die kleinste Hochschule im Netzwerk. Auf unserem Campus in Königs Wusterhausen – ungefähr eine halbe Stunde vom Zentrum Berlins entfernt – dreht sich in diesem teiljuristischen dualen Studiengang nahezu alles um das Thema Steuern. Die kleinen Seminargruppen von rund 30 Studierenden werden nach einem weitgehend vorgegebenen Stundenplan unterrichtet und die Dozentinnen und Dozenten der Seminargruppen kennen alle ihre Studierenden persönlich. Theoretische Studienphasen an der Fachhochschule für Finanzen und Praxisphasen in den Finanzämtern der Kooperationspartner wechseln sich ab. Während der theoretischen Studienphasen werden auf dem mitten im Wald gelegenen Campus Wohnheimplätze angeboten. Alle Studierenden stehen in einem Dienstverhältnis und werden zu Beamten auf Widerruf ernannt. Zum Kennenlernen von Fachhochschule und Campus bieten wir jährlich einen Ausbildungs- und Hochschulinformationstag an.

Fachhochschule Potsdam

Zukunftsorientiert studieren: Die Fachhochschule Potsdam (FHP) bietet Studieninteressierten und Studierenden mit 33 praxisorientierten Bachelor- und Masterstudiengängen konkrete berufliche Perspektiven. Die FHP bietet ein vielseitiges Studienangebot mit einer persönlichen Arbeitsatmosphäre in den Fachbereichen Sozial- und Bildungswissenschaften, Stadt | Bau | Kultur – Bauingenieurwesen, Design sowie Informationswissenschaften. Erfahrene, engagierte Lehrende und Mitarbeitende, gut ausgestattete Seminarräume, Labore und Werkstätten, eine moderne Hochschulbibliothek sowie interaktive Kommunikations- und Lernplattformen bieten hervorragende Voraussetzungen, um effizient und praxisnah zu studieren. Die engen Beziehungen zu Partnern aus der Region sowie dem In- und Ausland ermöglichen anwendungsorientiertes Studieren in kleinen Gruppen vom ersten Tag an. Zentrale Studienberatung, International Office und Gründungsservice unterstützen die Studierenden in ihrem Alltag und auf dem Weg in ein erfolgreiches Berufsleben. Zusätzlich bietet die FHP ein breites Portfolio an Weiterbildungsangeboten.

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) gehört mit etwa 2.200 Studierenden und 61 Professor*innen zu den kleineren Hochschulen in Brandenburg. Nachhaltige Entwicklung bildet die Handlungsmaxime und wird konsequent in allen Bereichen der Hochschule – in Lehre, Forschung, Betrieb und Transfer – umgesetzt und partizipativ weiterentwickelt. Die 20 innovativen und mitunter einzigartigen Studiengänge an den vier Fachbereichen besitzen ein sehr eigenständiges, der nachhaltigen Entwicklung und der dazu erforderlichen gesellschaftlichen Transformation verpflichtetes Profil und sind zum Teil deutschlandweit einzigartig. Die HNEE bildet Fach- und Führungskräfte, den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Multiplikator*innen in den Schlüsselbereichen Naturschutz, Forstwirtschaft, Ökolandbau, Anpassung an den Klimawandel, nachhaltige Wirtschaft, Holzbau und nachhaltiges Tourismusmanagement aus. Seit 2010 ist die HNEE EMAS-zertifiziert und seit 2014 klimaneutral. Eberswalde bietet beste Voraussetzungen für eine Studium: drei Hochschulstandorte inmitten einer ausgedehnten Naturlandschaft, die Nähe zu Berlin, beste Infrastrukturen, bezahlbarer Wohnraum und vielfältige Kultur- und Freizeitangebote.

Technische Hochschule Brandenburg

Modern, persönlich und weltoffen – so präsentiert sich die Technischen Hochschule Brandenburg. Wir sind eine junge und moderne Hochschule mit zukunftsorientierter, praxisnaher Lehre und ausgezeichneten Studienbedingungen direkt vor den Toren Berlins. Als Partnerin für Lehre und Forschung, Fachkräftesicherung und Technologietransfer machen wir uns stark für die Region. In modernen Laboren und Hörsälen projektorientiert studieren und hinterher segeln, Rad fahren, am Strand chillen oder in Berlin feiern – das macht den Hochschulstandort Brandenburg an der Havel aus. Historische und moderne Gebäude und viel Grün prägen unseren Campus der kurzen Wege. Unsere rund 2.700 Studierenden werden persönlich betreut und in den Fachbereichen Informatik und Medien, Technik sowie Wirtschaft mit viel Engagement auf ihre Zukunft vorbereitet. Die Themen werden gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Wirtschaft, Handwerk und Verwaltung in der Region definiert. So können unsere Studierenden ihr künftiges Arbeitsfeld früh kennenlernen. Außerdem können sie an unseren über 50 Partnerhochschulen in Europa und Übersee wichtige Auslandserfahrung sammeln. Alle Studiengänge werden mit den internationalen Abschlüssen Bachelor- oder Master angeboten.

Technische Hochschule Wildau

Ein Studium an der Technischen Hochschule Wildau zu absolvieren, sichert beste Berufschancen in Wirtschaft und Verwaltung. Die moderne Campushochschule vor den Toren Berlins setzt Standards in den Zukunftsbranchen Ingenieurwesen und Informatik, aber auch in Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften. Das Studienangebot ist komplett praxisorientiert und wurde gemeinsam mit Vertretern der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung konzipiert. Wildau bietet auch für das studentische Leben beste Voraussetzungen: kurze Wege, eine gute Infrastruktur, bezahlbare Wohnungen, die Nähe zu Berlin, vielfältige Freizeitangebote und die bequeme Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln – der Campus liegt unmittelbar am S-Bahnhof Wildau. Als familiengerechte Hochschule überzeugt die TH Wildau durch vielfältige Maßnahmen, zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Studium und Beruf mit den Anforderungen von Familie und Elternschaft.

DEIN NÄCHSTER SCHRITT:

-> Welche Studiengangsart passt zu dir?

Was ist eigentlich eine Fächergruppe? Was ein Studienfeld? Und welche Zukunft steht mir bei der Wahl dessen bevor? Surfe durch die Welt der Fächergruppen und beame dich in deine zukünftige Berufswelt.

Hochschulen in der App

Was kann man eigentlich im Land Brandenburg studieren – und wie sieht`s an den Hochschulen aus? Mit der Actionbound-App kannst du jetzt von überall auf deinem Handy oder Tablet die brandenburgischen Hochschulen erkunden – und musst dafür nicht einmal das Haus verlassen.

Auf Campustour

Live auf den Campus, in die Design Thinking School des Hasso-Plattner-Instituts oder einfach mal an Deutschlands erster Filmuniversität Konrad Wolf in Babelsberg vorbeischauen? Das geht. Gehe auf Campustour und schaue in Hörsaal & Co deiner zukünftigen Hochschule.

Finde dein Study-Match im WhatsApp-Chat!

Fragen und Infos zum Studium? Ganz einfach und persönlich aufs Handy? Der Messenger-Chat der brandenburgischen Hochschulen macht es möglich.

Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und die Datenschutzbestimmungen gelesen habe.