Paul schließt den Ordner, in dem er gerade sein Abschlusszeugnis abgeheftet hat und damit auch ein erstes großes Kapitel seines Lebens, seine Schulzeit. Was für ein unglaubliches Gefühl!

Direkt nach der kleinen coronakonformen Abiturfeier geht es für ihn und seine Kumpels zwei Wochen in den Urlaub: Abschalten, feiern, den Sommer genießen und vor allem mal nicht an Corona denken. Das gelingt sehr gut, Corona ist kaum Thema. Während des Trips rückt vielmehr das Thema Zukunft immer mal wieder in den Mittelpunkt der Gespräche. Es zeigt sich, dass jeder der Freunde an einem unterschiedlichen Ausgangspunkt steht. Pauls bester Freund Maurice wusste schon früh, dass er Ingenieurwissenschaften studieren möchte, wohingegen David immer erst eine Ausbildung machen wollte. Doch was studiert Paul?

Für Paul war nur klar, dass er in die Fußstapfen seiner Schwester treten möchte und auch den Weg zum Studium einschlagen wird. Bis heute fehlt ihm jedoch die Idee, was ihn auf Dauer begeistern und motivieren würde und die Antwort auf die damit verbundene Frage: ,,Was möchte ich mal beruflich machen?“. Eines weiß Paul aber: Wenn er tatsächlich studieren möchte, muss er sich wirklich ranhalten, denn es gibt Bewerbungs- und Einschreibfristen und Paul ist sehr spät dran.

Am Wochenende kommt seine Schwester Sophie nach Hause, die im 5. Semester Psychologie studiert. Die Familie hört Sophie immer gespannt zu, was sie gerade Neues vom Uni-Leben zu berichten hat bzw. in dem Fall von den Hochschulangeboten in den Semesterferien. Sophie liebt und genießt ihr Studentinnendasein und begeistert auch Paul mit ihren Erzählungen. Er weiß, dass er an die Hochschule möchte, aber wie kann er sein Ziel zum Wintersemester zu starten angesichts der fortgeschrittenen Zeit und auch der fehlenden Fachrichtung jetzt noch erreichen?

Im Geschwistergespräch öffnet sich Paul seiner Schwester. Sophie erinnert sich an eine Freundin, die bei der Studienberatung als studentische Hilfskraft arbeitet. Über die sozialen Medien ist Marie schnell zu erreichen, die von einer Studienplatzbörse berichtet. Paul setzt sich an den Laptop und googelt. Der erste Treffer ist mit ,,Jetzt freie Studienplätze finden…“ betitelt und findet sich auf der Seite des Hochschulkompass – einem Informationsportal der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), in dem staatliche und staatlich anerkannte deutsche Hochschulen tagesaktuelle Informationen über ihre Studien- und Promotionsmöglichkeiten veröffentlichen. Das ist genau das Richtige. Aber …

… was ist die Studienplatzbörse?

Ein paar Klicks und Paul weiß Bescheid. Die Studienplatzbörse …

  • informiert tagesaktuell über die noch freien Studienplätze aller Hochschulen
  • öffnet zweimal im Jahr: Für das Sommersemester in den Monaten Februar, März und April sowie für das aktuelle Wintersemester 2021/2022 in den Monaten August, September und Oktober.
  • enthält grundlegende Informationen über ein Studienangebot, Bewerbungsfristen und Kontaktdaten
  • beinhaltet grundständige und weiterführende Studiengänge mit lokaler Zulassungsbeschränkung oder freiem Zugang
  • hat einen kostenfreien Zugang und erfordert keine Anmeldung
  • baut auf dem Hochschulkompass auf

Paul ist erleichtert. Alle noch freien Studienplätze werden ihm hier auf einen Blick angezeigt. Jetzt muss er unter diesen vielen Studiengängen nur noch das für ihn passende Studium finden.

Wie gut, dass die angezeigten Studiengänge nach grundständigen und weiterführenden Studiengängen, nach Fach und Ort, mit oder ohne Zulassungsbeschränkungen gefiltert werden können. So kann Paul die Studienangebote nach seinen Bedürfnissen sortieren.

Bei der Fachsuche ist Paul weiterhin unentschlossen, aber er weiß, dass er in Brandenburg bleiben möchte, in der Nähe seiner Familie.

Der Studium-Interessentest

Doch die mitunter wichtigste Frage nach dem passenden Studienfach bleibt weiterhin ungeklärt. Was macht er gerne? Was liegt ihm am Herzen? Was interessiert ihn? Paul ist verunsichert, wieso er sich hier so im Unklaren ist. In einem roten Kasten wird auf einen ,,Studium-Interessentest“ verwiesen. Trotz innerer Widerstände, einen weiteren solchen Test zu machen, der einem verspricht, das richtige Studium, den richtigen Weg zu finden, klickt sich Paul nach einer Anmeldung durch die 72 Fragen. Neugierig schaut sich Paul sein Ergebnis an, das ihm mitteilt, er sei der technisch-praktische Typ. Unpassend findet Paul das nicht, schließlich baut er gerne Lego Technik Modelle zusammen und das in akribischer Feinarbeit. Eine neue, aber wiederum auch nicht so neue Erkenntnis, jedoch so treffend hätte er es nicht einordnen können.

Genaues Match von Interesse und Studiengang

Diese Information nimmt Paul für sich mit und widmet sich erneut der Studienplatzbörse, die bei ihm weiterhin die Hoffnung weckt, dass auch er noch zeitnah einen Studienplatz ergattern wird.

In der Trefferliste erkennt Paul nun eine grüne Skalierung in den Informationsboxen zu den Studiengängen. SIT-Passung heißt es und ihm wird schnell klar, dass dies eine Passung zwischen seinem Testergebnis und den Studiengängen in der Studienplatzbörse ist. Großartig!

Paul werden jetzt freie grundständige Studiengänge angezeigt, die in Brandenburg liegen und seiner SIT-Passung entsprechen. Jeder Treffer zeigt ihm die wichtigsten Informationen zum Hochschul- und Studienort, zum Abschluss und zur Studienform. Die Infobox gibt zudem Hinweise auf Ansprechpartner und verweist auf Links zu den Webseiten der Hochschulen. Er kommt seinem Ziel, einem Studium, peu à peu näher und nimmt sich vor, am nächsten Tag auf den Webseiten der Hochschulen weiter zu recherchieren. Trotzdem ist ihm klar, dass heute gelistete Studiengänge am nächsten Tag unter Umständen schon nicht mehr in der Börse zu finden sein könnten. Für heute reichen ihm dennoch die Informationen und mit einem guten Gewissen klappt er seinen Laptop zu. Auf Instagram bedankt sich Paul noch schnell bei Marie für den Tipp und prüft gleich, ob der Hochschulkompass auch einen Instagram-Account hat. Check – der Hochschulkompass ist gefunden und erst letztens wurde hier ein Post über die Studienplatzbörse abgesetzt. Schnell wird Paul klar, dass er für diese Lebensphase nicht das letzte Mal auf der Webseite Hochschulkompass war. Seine Reise ins Studium kann also auch kurzfristig noch beginnen!

 

Dir geht es ähnlich wie Paul. Du bist Kurzentschlossen? Dann besuche die Seiten des Hochschulkompasses und gehe einfach an die „Börse“;-)

Weitere Informationen zum Hochschulkompass:
Website / Instagram / Facebook

 

Informationen zum Studium im Land Brandenburg:
Inspirationen und Last-Minute-Insiderwissen rund um deine Studienwahl im Land Brandenburg bieten dir die regelmäßigen #meetyourstudentmonday Insta-Lives auf @deine.stubb, der WhatsApp-Messenger-Chat mit den Studienberatungen aller Brandenburgischen Hochschulen sowie natürlich alle Infos auf studieren-in-brandenburg.de.

zum Seitenbeginn